Ferien am Lago Maggiore

Die Umgebung
Das Feriendorf ist direkt von einem Wald mit Esskastanien umgeben. Aufgrund des Klimas gibt es eine sehr üppige Vegetation, die vom Frühjahr bis zum Herbst bewundernswert ist.

Die umliegenden Wälder bieten viele schöne und interessante Fahrrad und Wanderwege. Selbst Bergtouren bis auf über 2000m sind in der näheren Umgebung möglich. Einsame oder verlassene Bergdörfer - teilweise nicht einmal mit einem Auto erreichbar – machen die Touren zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Vorschläge für Ausflüge, Wander- oder Mountainbike Touren mit Beschreibungen und Kartenausschnitten liegen in unserem Ferienhaus aus. GPS Tracks der Wanderwege direkt um das Feriendorf erhalten Sie über diesen Download Link:  GPX Files Villaggio Olandese

 
Isola Madre
Borromäische Inseln
Ein Besuch der Borromäischen Inseln ist einer der Höhepunkte bei einem Urlaub in dem Norditalienischen Seengebiet. Auf der Isola Madre findet sich ein einzigartiger botanischer Garten, und in dem Palazzo eine interessante Sammlung von Keramik und Marionetten. Die Isola Bella ist ein kleines Wunder der Natur und ein Kunstwerk mit Amphitheater, Kirche und dem Palazzo Borromeo.

 
Wochenmarkt in Luino
Luino
Das ca. 4km entfernte Luino ist eine der größten und bekanntesten Städte am Ostufer des Lago Maggiore. Von Luino aus gibt es eine gute Anbindung per Schiff und Bahn. Mit dem Schiff sind alle größeren Städte, sowie das Westufer am Lago Maggiore einfach und schnell erreichbar. Mittwochs findet in Luino einer der größten und bekanntesten Märkte der Umgebung statt.

  Städte Ausflüge
Die interessanteste Stadt in der Umgebung ist sicherlich Mailand mit seinem berühmten Dom aus weißem Marmor und den vielen Einkaufsmöglichkeiten.
Locarno ist die nördlichste Stadt am Lago Maggiore. Im August findet dort auf der Piazza Grande das bekannte Filmfestival statt. Jeden zweiten Sonntag ist Flohmarkt in der Altstadt.
Für die edle Shopping Tour und flanieren am See entlang bietet sich Lugano an.
Bellinzona ist bekannt für die vielen Burgen, Museen und Kirchen.

 
Strandbad Maccagno
Strandbäder, Sport
Ein sehr schönes Strandbad mit Naturbadestrand, Liegewiese, Beach Volleyball, Skateboard Bahn, Parkplätzen und altem Baumbestand ist in Maccagno zu finden. Direkt daneben ist auch eine Bootsanlegestelle und Windsurfschule.
In Germignaga gibt es ein neues, modern angelegtes Strandbad.
Wer lieber die Einsamkeit sucht findet an der ganzen Uferstraße entlang kleine Badebuchten.

Für sportliche ambitionierte Urlauber bietet der Monte Tamaro einen Kletterpark, downhill Bike Parkour, Rodelbahn und ein Erlebnisbad.
Im Tessin wird Canyoning und Rafting in den Flusstälern angeboten.
 
Wasserfall bei Cittiglio
Wasserfälle bei Cittiglio
Von Cittiglio aus führt ein interessanter Wanderweg in unberührter Naturlandschaft über 3 sehr schön gelegene Wasserfälle mit ca. 50m Höhe nach Casere. Für Kinder eine Wanderung mit viel Abwechslung beim Klettern und Baden am Wasserfall. Die Wege sind steil, daher erst für Kinder ab ca. 7 Jahren zu empfehlen.

 
Indemini
Indemini
Von Gerra aus führt ein schöner Wanderweg (ca. 4 1/2h) über den S. Anna Pass direkt in das einsame und in seinem ursprünglichen Zustand erhaltene Dorf Indemini. Indemini besteht aus alten Steinhäusern und Gassen, bei denen die Zeit in den letzten 200 Jahre still gestanden ist. Die Rückfahrt ist dann mit dem Postbus über den Neggia Pass möglich, dabei werden mehr als 1000 Höhenmeter auf einer abenteuerlichen Straße überbrückt.

 
Eremo di S. Catarina del Sasso
Eremo di S. Catarina del Sasso
S. Catarina ist eine Einsiedelei die direkt am See an einem Felsen klebt. Über mehrere hundert Treppenstufen gelangt man vom Parkplatz in der Nähe von Reno zu dem sehenswerten Bauwerk. Durch die Torbögen am Eingang hat man einen direkten Blick auf die Borromäischen Inseln.

 
Parkanlage der Villa Bozzolo
Fahrrad Touren
Direkt vom Villaggio Olandese ausgehend gibt es viele schöne Bergpässe für sportlich ambitionierte Biker. Diese eignen sich sehr gut für Mountainbike oder Rennrad Touren, da hier selbst in der Ferienhauptsaison nur sehr wenig Verkehr herrscht. Empfehlenswert ist der Pass von Brissago nach S. Michele (Passstraße mit 420 Höhenmeter), von Nasca über S. Antonio zum Pso. Cuvignone (820 Höhenmeter), oder von Mesenzana über den Mte. S. Martino nach Cuveglio (750 m). Diese Touren lassen sich sehr schön mit einem Besuch des Künstlerdorfes Arcumeggia oder der Villa Bozzola in Casalzuigno verbinden.

 
Val Verzasca
Flusstäler am Lago Maggiore
Am Lago Maggiore gibt es viele landschaftlich reizvolle Flusstäler und interessante Bergdörfer mit den landestypischen Naturstein Häusern. Zu den schönsten gehört im Tessin das Val Verzasca mit seinem türkisfarbenen Fluss. Die Naturstein Brücke wird von den ganz mutigen als Sprungturm verwendet!
Der angeblich schönste Wasserfall der Schweiz befindet sich bei Foroglio im Valle Maggia. Interessant ist hier auch die Steinmetzstadt Peccia. Im Westen liegt noch das Centovalli Tal mit der bekannten Schmalspur Bahnstrecke bis nach Domodossola. Auf der italienischen Seite befindet sich das Val Veddasca indem das nur zu Fuß (über mehr als 1000 Stufen...) oder mit einer kleinen Seilbahn erreichbaren Bergdorf Monteviasco und auf der Westseite das Val Cannobina.